Auf Jakobswegen.. Mit Relig Mit Relig Mehr zu meiner Publikation Mit Rollies nach Santiago Mit Relig Mehr über den Verfasser Südestdeutsche Jakobswege Santiago Mehr zu meiner Publikation Mit Rollies nach Santiago Mit Relig Mehr über den Verfasser Südestdeutsche Jakobswege Santiago


Translate

..
 

 



 

 


 
9 Seiten von meinem Buch

 
 
 
eine Reise
 
Was die Presse meint!
 
Zur Jakobsmuschel
 
Man kann sie auch essen!  
Über die Pilgerfahrt nach Santiago
 
Kont@kt per Mail
 
 
 
Die Nutzung jedwelcher Art der von mir hergestellten Unterlagen, Abbildungen und Texte ist bei mir anzumelden. Wenn Sie mich zitieren, bitte ich um einen Hinweis auf meine Veröffentlichung oder meine Home-page.
Bitte beachten Sie, daß einige Links direkt zu anderen Anbietern führen, für deren Inhalte ich nicht ver-antwortlich zeichne, die aber dazu beitragen, dem Betrachter ein Gesamtbild der europäischen Pilgerwege zu vermitteln.
 

Jakobusweg/Jakobsweg Rottenburg - Horb
Anschlusspunkt des Jakobuspilgerweges Bamberg - Rothenburg ob. T. -Winnenden - Esslingen -Tübingen - Rottenburg.

Wanderparkpiatz ca. 0,5 km südlich vom Schadenweilerhof (FH für Forstwirtschaft in Rottenburg a. N.)

Wegstrecke: Wanderparkplatz - Rottenburg - Weggental - Seebronn - Ergenzingen - Liebfrauenhöhe - Eckenweiler - Eutingen - Bildechingen - Horb

Länge: ca. 28 km (grob geschätzt!!)

Kontakte:
Klaus Konrad (email) - Jakobusfreunde Horb-Loßburg


Wegbeschreibung
:
Vom Wanderparkplatz aus geht es nach Rottenburg - Klausenfriedhof mit Klausenkapelle - Bahnübergang (Parkplatz) - Ehingerplatz - St. Morizkirche -Ev. Kirche - Eberle-Brücke - Zehntscheuer - Marktgasse - Dom St. Martinus (mit St. Jakobusstatue); weiter über den Eugen-Bolz-Platz - Weggentalstraße -Wallfahrtskirche "Weggental" - Kesselbrunnen - Sieben Forchen - Geheuerloch
- unter der B 28 durch - Seebronn zur St. Jakobuskirche; von dort aus über die Feuerseestraße Richtung Remmingsheim - nach ca. 0,5 km rechts ab über einen asphaltierten Feldweg an Wolfenhausen vorbei - unterhalb vom Lausbühl
- über die BAB bis Ergenzingen zur Heilig-Geist-Kirche; weiter Richtung Eckenweiler bis Abzweigung Liebfrauenhöhe - Schönstattkloster/Marienschwestern mit Gnadenkapelle und Waldkapelle der Gemeinde
Ergenzingen - wieder zurück über die BAB bis zum Eutingen Bahnhof; an der Bahnstrecke Gäu-Horb entlang bis zur 2. Unterführung Richtung Eutingen - Friedhof - Sportplatz (evtl. Abstecher zur Stephanuskirche)- Kläranlage - Eingang Eutingertal - rechts ab durch die Fichten bis zur Bildechinger
Wallfahrtskirche "Zur Schmerzhaften Muttergottes" - dann weiter über die B 14 beim Gasthaus Löwen und weiter entlang der Marienstraße bis zur St. Ulrich- Kapelle (früher Standort/Mutterkirche von Bildechingen) - Hartmannstraße - Rad- und Fußweg, vorbei an der St Antoniuskapelle bis Horb-Hohenberg - Bildechinger Steige (überqueren der Ampelkreuzung) und runter Richtung Stadtmitte an der Ev. Johanneskirche vorbei (im Chorfenster St. Jakobus) und weiter am Krankenhaus vorbei bis zur Liebfrauenkirche mit Hl. Jakobus im Hauptaltar.

Dank an Albert Eberhardt aus Ihlingen

Die OCCA-Gruppe hat eine "naturnähere" Version begonnen auszuzeichnen. Bislang erst die Kreuzungspunkte, des Rest wird bald nachfolgen.

Grund ist eine neue Variante nach Frankreich, die vom Kinzigtäler Jakobsweg kurz nach Wolfach gen Süden durch den Schwarzwald Richtung Freiburg führt. Dieser Weg ist noch nicht (2008) gekennzeichnet.

Hier geht der Weg weiter!