September 2008
Wolfgang W. Meyer führt zusammen mit Dr. Martin Vetter, Leiter des Pastoralkollegs der Pommerschen Evangelischen Kirche und der Nordelbischen
Evangelisch-Lutherischen Kirche in Ratzeburg in 9 Tagen eine Gruppe Pastoren zu Fuß von St. Jean Pied de Port nach Najera.
Es kamen alle an! Nur Knieprobleme bremsten am letzten Tag.

August 2010
fand der 2. Teil statt. Mit 16 Pastoren ging es von Najera nach Carrion de los Condes. Es gab kurze Ausfälle einzelner, trotzdem sind alle angekommen.

Spätsommer 2012 fand der 3. Teil statt und im Jahre 2014 werden wir, sofern uns nichts in den Weg gestellt wird, in Santiago ankommen.

Die Organisation hatte immer Tobit-Reisen inne. In Spanien ergänzte "Viajes atlantico".

zurück zu "Wanderreisen"

Ab St. Jean-pied-de-port, am Fuße der Pyrenäen, haben die Pilgerwanderer 1400 Meter zu überwinden.
Noch strahlen alle, auch Andreas (rechts, kein Pastor!)

Glücklicherweise ist es nicht heiss und der Himmel bewölkt.

Später kam der Nebel

Aber wir haben uns nicht verirrt.

 

Auf dem Alto de Perdon, der Berg der Läuterung

Beim Stempeln der anderen Art

Die Kirche Iglesia del Crucifijo/Kruzifix-Kirche (13./14. Jh.) des ehemaligen Templerklosters liegt am Ortseingang von Puente la Reina
und besitzt als Besonderheit ein Y-Kreuz des Weichen Stils der Spätgotik. Es soll aus dem Rheinland stammen.

Der Reiseleiter bei der Arbeit: "Es ist mehr oder weniger eben... "

Eine kleine Rast

Kreuzgang in Estella

Manchmal geschieht erstaunliches

Durch das wilde Rioja

Eine morgendliche Andacht, kurz nach Logrono

Zwischenhalt zum Stempeln

Viele Kreuze am Wegesrand

Prachtvolle Kirchen

Grablege im Kloster von Najera

Eine Programmergänzung am Abreisetag führte uns noch ins Guggenheim.

zurück zu "Wanderreisen"