September 2007

Wolfgang W. Meyer führt zusammen mit Schulreferat der Kirchenkreise Steinfurt-Coesfeld-Borken und Tecklenburg unter spirituellen Leitung von der Pastorin Kerstin Hemper eine Gruppe, die in der Mehrheit aus Religionslehrern bestand.

Es wurden viel wichtige Stationen des spanischen Jakobswegs besucht. Täglich eine 2-4 stündige Wanderung in außergewöhlichen Landschaften.

Die Organisation hatte Tobit-Reisen inne. In Spanien ergänzte "Viajes atlantico".

zurück zur Startseite

Abt Virila vom Kloster Leyre folgte einst dem Gesang einer Nachtigall,
schlief an einer Quelle ein und erwachte viele Jahrhunderte später.
Nach dieser Quelle haben wir gesucht.

Abt Virila

Danach durchwanderten wir den Foz de Lumbier unter genauer Kontrolle zahllose Geier...

Foz de lumbier

Ein ruhiger Augenblick in der Klosterkirche in Roncesvalles

Roncesvalles

auf dem Weg zur Kirche von Eunate

Eunate

der Feuerwehrmann staunt skeptisch...

Burgos kathedrale

auch der Blick nach oben lohnt sich...

Burgos

Las Huelgas, ein Stab geht durch die Wand um den Arm von Jakobus zu bewegen. Damit wurde man damals zum Ritter geschlagen...

Las Huelgas

eine Versuchung in Leon

eien Versuchung

Sie schauen auf den Entwurf des Casa Botines von Antionio Gaudi in Leon ...

Antonio Gaudi

Manchen war die Lauferei zu wenig. Ich habe sie meist einige Kilometer vor unserem Etappenziel herausgelassen...

der Bundestag joggt

Eine kleine Andacht auf dem Rabanal

Rabanal

Monte de Gozo - Berg der Freude

Monte Gozo

Feiern am Ende der Welt am Cap Finisterre

cap finisterre

Dann war sie zu Ende, diese wunderschöne Reise ....

Sand

zurück zur Startseite

Zur Seite über die süddeutschen Jakobswege